Klangwerkstatt mit Thomas Wieser
Klangwerkstatt mit Thomas Wieser

Unserem Kapellmeister Stefan Horninger ist es immer ein Anliegen, die Kapelle qualitativ nach vorne zu bringen. Deshalb hat er sich über einige Fortbildungsmaßnahmen Gedanken gemacht. Im Frühjahr 2017 hatte unser Saxophon-Register bereits ein Coaching, bei dem die Instrumente gecheckt, am Klang gefeilt und schlussendlich ein Solostück fürs Konzert einstudiert wurde. Solche Coachings wird es in weiterer Folge auch für einige andere Register geben.

Am 22. und 23. September war dann das ganze Orchester dran. Zu diesem Zweck holten wir uns den Dirigenten Thomas Wieser mit seiner Klangwerkstatt zu uns ins Probeheim. Die Musiker wussten natürlich im Vorfeld nicht so recht, was sie da erwarten würde und eine gewisse Skepsis war zu spüren. Diese war aber bald verflogen, nachdem Thomas mit uns zu arbeiten begann.

Kernthema war – wie der Name eigentlich schon vermuten lässt – wie man den Klang im Orchester verbessern kann. Er ging auf die Unzulänglichkeiten der jeweiligen Instrumente ein, die zu Problemen führen können und worauf es beim Zusammenspiel am meisten ankommt. Großes Thema war die Intonation und was diese zum Klang beiträgt. Anhand des Stücks „Polish Christmas Music“, das wir beim Konzert spielen werden, veranschaulichte Thomas seine Theorien und wir Musiker konnten selbst erleben, wie das Stück immer besser zu klingen begann.

Für uns waren es unglaublich lehrreiche eineinhalb Tage und wir können die Klangwerkstatt uneingeschränkt weiterempfehlen! Abgesehen davon, dass die vermittelten Inhalte sehr gut von jedem Musiker in den Proben angewendet werden können, ist es auch die charmante und sehr humorvolle Art von Thomas Wieser, welche den Workshop sehr kurzweilig gestaltete. Und auch im Wirtshaus hat er sich mit unseren Musikern sehr gut verstanden. 😉

Wer weiß, vielleicht wird es ja in einiger Zeit eine Fortsetzung geben…

http://www.klang-werkstatt.eu/